Gjergj Bashta edhe Georg ose Georgius, e ne italisht ndofta do ta ketë pasur Giorgio Basta Zot i Sult kont i Huszt dhe Waewmosch (*30 janar 1550[1] në Rocca të Tarent-it në Napoli ; †26 gusht 1607 [2] in Wien) ka qene një gjeneral habsburgas me origjina nga një familje aristokratike

Gjergj Bashta

JetaRedakto

 
Gjergj Bashta

VepraRedakto

Basta schrieb einige militärische Handbücher nach seinen Erfahrungen der Kriegsführung in Osteuropa. Die bekanntesten davon sind

  • „Il maestro di Campo generale…“ (Venedig, 1606),
„Leitfaden für Heerführer“ im Verlag des Kupferstechers Johann Theodor de Bry mit französischer Übersetzung und Kupferstichtitelblatt von Matthäus Merian (Oppenheim, 1617
  • „Il governo della cavalleria leggiera“ (Venedig, 1612, posthum veröffentlicht, gedruckt 1606-12 ;
ebenfalls in Deutsch im Verlag des Kupferstechers Johann Theodor de Bry, 1614-17).

LiteraturaRedakto

  • Meinolf Arens : Habsburg und Siebenbürgen 1600 – 1605. Gewaltsame Angliederungsversuche eines ostmitteleuropäischen Fürstentums in einen frühabsolutistischen Reichsverband. Schriftenreihe „Studia Transylvanica“, Band 27, Böhlau Verlag, Köln 2001, XVI
  • Stampa:ADB

WeblinksRedakto

  Commons: Giorgio Basta – Album me fotografi dhe/apo video dhe materiale multimediale

Referime dhe vërejtjeRedakto

  1. ^ laut ADB; nach anderen Quellen 1544
  2. ^ laut ADB 1612

Stampa:Normdaten